Fliegenfischen im Entenpark

Die Fliegenfischergruppe des Bio-Clubs war auf Einladung des Hofgeismarer Angler-Vereins am Freitag, den 5. Mai 2017 am Teich im Entenpark angeln. 

 

Fliegenfischen ist eine Angeltechnik, bei der man mit z.B. Nachbildungen von Insekten Fische fangen kann.  Da diese Nachbildungen sehr leicht sind und sie sich daher nicht gut werfen lassen, verwendet man bei dieser Angeltechnik spezielle Schnüre, in die das Gewicht eingearbeitet ist.  Um mit diesen Schnüren werfen zu können, bedarf es wiederum spezieller Wurftechniken.  Die Schülerinnen und Schüler übten seit Beginn des Schuljahres das Werfen der Fliegenschnur, sie fertigten selbst die Imitationen, mit denen sie fischten, und lernten insgesamt viel rund ums Fischen.  

Nun hieß es, das Gelernte in die Praxis umzusetzen.  Die jungen Fischerinnen und Fischer fingen insgesamt in den zwei Stunden 17 Fische. In der Mehrzahl handelte es sich um Rotfedern, die wir, da für diese Fische noch Schonzeit besteht, schonend wieder zurücksetzten. Ein Highlight war der Fang eines Hechts auf eine kleine Fliege und ein anderes die unfreiwillige Vermessung der Tiefe des Teiches.

 

Es war ein super Nachmittag und wir bedanken uns herzlich bei Werner Veitz, dem ersten Vorsitzenden des Angelvereins, für seine tatkräftige Unterstützung und dafür, uns dieses Erlebnis ermöglicht zu haben.