Blattschneiderameisen im BioClub!

Ein Volk von Blattschneiderameisen ist in den Osterferien in den BioClub eingezogen und richtet sein neues Heim ein. Dabei gibt es viel zu tun, denn das Blätterschneiden ist nur eine der Aufgaben, die diese kleinen kräftigen Tierchen bewältigen müssen.

 

Am Freitag den 14.04.17 bekam der BioClub wieder neuen Zuwachs. Ein Volk von Blattschneiderameisen (Atta cephalotes) zog in ein Formicarium ein – so nennt man die Terrarien für Ameisen. Dieses besteht aus drei Zylindern, die durch Röhren miteinander verbunden sind. Im mittleren Zylinder liegt das Nest der Ameisen. In einem der anderen Zylinder werden Blätter bereitgestellt, die die Ameisen nach und nach abernten können. Diese Blätter fressen sie übrigens nicht, sondern verarbeiten sie zu einer Masse, auf der sie einen Pilz züchten. Dieser Pilz erst dient den Ameisen als Nahrung. Der dritte Zylinder soll den Ameisen als „Müllhalde“ dienen. Ob sie die von uns geplante Einteilung auch tatsächlich so umsetzen, werden wir erst nach einiger Zeit sehen.

 

Nun haben die Ameisen erst mal alle Hände (oder besser gesagt „Mandibeln“) voll zu tun um sich nach dem Transport und dem Einzug ins neue Formicarium richtig Einzurichten.

 

 

Auf unserem YouTube-Kanal kann man die Ameisen bei ihrer Arbeit beobachten:

https://www.youtube.com/watch?v=m_6YoEwCFmU